Archiv für den Autor: Weise

Vodafone baut jetzt doch in Hollfeld

Mobilfunksender in HollfeldJahrelang hatte sich Vodafone geziert, einen Standort außerhalb der Wohnbebauung zu verwenden. Vielmehr teilte man der Kommune offen mit, dass der Betreiber am weiteren Mobilfunkausbau nicht interessiert sei.
Zur Vorgeschichte: Hollfeld wollte nach dem Abbau einer Sendeanlage keinen neuen Mobilfunksender innerorts zulassen und hatte vor dem Amtsgericht geklagt. Als Folge verdonnerte der Richter die Gemeinde dazu, ein Mobilfunkgutachten in Auftrag zu geben. Die Gemeinde nahm dafür 15.000 Euro in die Hand und hatte dadurch die Möglichkeit, seinerseits geeignete Standorte vorzuschlagen. Vodafone reagierte beleidigt und gab an, “seine Investitionsmittel in andere Regionen des Freistaats zu verlagern”.
Wie der Nordbayerischer Kurier am 24.1.18 mitteilte, schwenkt der Mobilfunkriese nun um. Eine Sendeanlage soll am westlichen Ortsrand im Abstand von fünfhundert Metern zur Wohnbebauung auf einem staatlichen Gebäude errichtet werden.

Mobilfunk in der digitalen Bildung

Mobilfunk in der digitalen Bildung

Referent Dr. Klaus Scheler

Im Rahmen ihrer Jahrestagung lädt die Arbeitsgemeinschaft Wohn- und Baubiologen Heidelberg zu einem mobilfunkkritischen Vortrag in das Umweltinformationszentrum Lindenhof in Bayreuth ein. Der Physiker Dr. Klaus Scheler spricht am Freitag, 20. April 2018 zum Thema “Mobilfunk in der digitalen Bildung – ein Gesundheitsrisiko für Kinder, Jugendliche und Erwachsene”. Netzwerk Risiko Mobilfunk Oberfranken e.V. ist Kooperationspartner der AWB für diesen Vortrag. Der Eintritt ist frei.
Weiterlesen

NRMO Mitgliederzeitung Dezember veröffentlicht

NRMO-Grenzwertausgabe 12/2017

NRMO-Grenzwertausgabe 12/2017


Die NRMO-Informationsschrift “Grenzwert” für das zweite Halbjahr 2017 ist fertig gestellt und kann unter https://www.mobilfunk-oberfranken.de/download/grenzwert201712.pdf aufgerufen werden. Folgende Themen finden Sie darin: Hohe Belastung gegenüber dem Mobilfunksender in Kulmbach, Studie findet statistischen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und mobilem Telefonieren, Vorstellung der EUROPAEM EMF-Leitlinie 2016, Der Mobilfunkleitfaden für Kommunen wurde aktualisert, Vortrag in Altenkunstadt über Mobilfunkmesstechnik, Weihnachtfeier der Bürgerinitiative Mobilfunk Hof, NRMO verleiht DVDs des mobilfunkkritischen Films “Thank you for Calling”, drei neue Flyer von Diagnose Funk für NRMO-Mitglieder kostenlos. Rückfragen und Anregungen zu den Themen gerne unter info@mobilfunk-oberfranken.de.

Weihnachtsfeier der BI Mobilfunk Hof mit interessanten Beiträgen

Marianne Günther, Sprecherin der Bürgerinitiative Hof, hatte die Mitglieder am 28.11.17 in die Gaststätte „Neustadt“ zur weihnachtlichen Feier eingeladen. Bei einem gemeinsamen Abendessen mahnte sie ebenso Fortschritte bei der Umsetzung eines Mobilfunkkonzepts in der Stadt Hof an wie bei der Aufklärung von Jugendlichen im Umgang mit dem Smartphone.
Weiterlesen

Studie findet statistischen Zusammenhang zwischen Kopfschmerzen und mobilem Telefonieren

Kopfschmerzen werden zunehmend als schädlicher Effekt der Verwendung von Mobiltelefonen (MT) gemeldet. Jedoch erbrachten bisherige Studien, die den Zusammenhang zwischen MT und Kopfschmerz untersuchten, widersprüchliche Ergebnisse. Um die Konsistenz der Daten zu dem Thema zu beurteilen, führten eine Forschergruppe um den Chinesen Jing Wang eine systematische Überprüfung und Meta-Analyse der verfügbaren Querschnittsstudien durch. Veröffentlichte Literatur aus PubMed und anderen Datenbanken wurde abgerufen und gescreent, und sieben Querschnittsstudien wurden schließlich in diese Meta-Analyse aufgenommen. Die Forscher fanden heraus, dass das Kopfschmerzrisiko bei MT-Anwendern um 38% höher war als bei Nicht-MT-Anwendern (OR, 1,38; 95% CI, 1,18-1,61, p <0,001). “Unsere Daten zeigen, dass mobiles Telefonieren signifikant mit Kopfschmerzen verbunden ist”, lautet das Fazit der Forscher.
Weiterlesen

Vortagsabend der BI Altenkunstadt mit Live-Messung

Live-Messung mit dem Spektrumanalysator

Eine Live-Messung der Mobilfunkimmission in der Gaststätte mit dem Spektrumanalysator; links Baubiologe Joachim Weise, rechts BI Sprecher Dietmar Schuberth (Bildquelle: Stephan Stöckel, Obermain-Tagblatt)

BI Mobilfunkstandort Altenkunstadt berichtet regelmäßig über die Umsetzung des Mobilfunkstandortkonzepts

Mindestens im dreimonatigen Rhythmus informiert die Bürgerinitiative Mobilfunkstandort Altenkunstadt die Bürger und Kommunalpolitiker der Gemeinde im Landkreis Lichtenfels über die Umsetzung des kommunalen Mobilfunkkonzeptes. Als zusätzlichen Anreiz für die Besucher lädt BI-Sprecher Dietmar Schuberth regelmäßig externe Referenten zu den Treffen ein. An diesem Abend sollte der Baubiologe Joachim Weise über das Thema “Grundlagen der Mobilfunkmessung” sprechen.
Weiterlesen

Studie zur Störung der frühkindlichen Entwicklung des Nervensystems

Pränatale Mobilfunknutzung der Mutter kombiniert mit Blei im Blut

Eine neue Studie aus Korea zeigt auf, wie sich eine Kombination von schädlichen Umwelteinflüssen auf die Gesundheit auswirken kann. Das Forscherteam um Choi KH untersuchte die frühkindliche Entwicklung des Nervensystems in den ersten drei Jahren nach pränataler Mobiltelefon-Nutzung der Mutter in Kombination mit einer Blei-Exposition während der Schwangerschaft. Der Blei-Gehalt im Blut der Mutter während der Schwangerschaft wurde bestimmt, weil frühere Studien eine verzögerte Entwicklung des Gehirns von Kindern mit pränataler Blei-Exposition aufgezeigt hatten. Die Entwicklung des kindlichen Gehirns im Alter von 6, 12, 24 und 36 Monaten erfassten die Forscher mit Hilfe der koreanischen Version der Bayley-Skala (Anm. Autorin Nancy Bayley). Weiterlesen

BI Mobilfunk Bayreuth und Bund Naturschutz gemeinsam am Infostand

am Infostand der BI Bayreuth

Reger Gedankenaustausch am Infostand der BI Mobilfunk Bayreuth

Einmal pro Jahr informiert die Bürgerinitiative in der Innenstadt

Beim Vorsitzenden der Bürgerinitiative Mobilfunk Bayreuth ist der zweite Samstag im Juli fest im Kalender vorgemerkt. Seit 2006 informieren Christian Frenzel und sein Team die Bürger im Stadtzentrum über die gesundheitlichen Risiken der Mobilfunktechnik. Stets mit aktuellem Informationsmaterial ausgestattet, beantworten die Aktiven der Bürgerinitiative alle Fragen zum Thema Mobilfunk. Die große Übersichtstafel mit Standorten verdeutlicht die Senderdichte im Stadtgebiet. Die schwarzen Kreise um die Standorte zeigen den “Zweihundert-Meter-Abstand” an. Innerhalb dieser Zone dürfen Bürger detaillierte Senderdaten von der Bundesnetzagentur anfordern. Die Standortübersicht steht auch online auf der Webseite mobilfunk-bayreuth.de bereit.
Weiterlesen

Schnurlostelefone und Router mit Bedacht auswählen

Vortrag von Dr. Martin Virnich

Der Baubiologe und Elektroingenieur Dr. Virnich beim Vortrag in Altenkunstadt

Fachmann für Mobilfunktechnik hielt Vortrag in Altenkunstadt

Die Bürgerinitiative Mobilfunkstandort Altenkunstadt hatte am 23.5.2017 einen Fachmann für elektromagnetische Felder in die Gaststätte “Zum Preußla” eingeladen. Der Baubiologe Dr.-Ing. Martin H. Virnich referierte zum Thema Elektrosmog mit dem Schwerpunkt “Strahlungsarme Indoor-Versorgung”. Rund hundert Besucher erfuhren Details über die Auswahl von strahlungsarmen Schnurlostelefonen und die Vermeidung von Funkwellen bei der Anschaffung von Routern bei Umstellung von ISDN- auf IP-Telefonie (IP = Internet Protokoll). Für einge Zuhörer war die technische Kost zu schwer verdaulich. Sie hatten sich einfache Lösungen bei der Vermeidung von Elektrosmog in den eigenen vier Wänden erhofft.
Weiterlesen