Projektförderung

NRMO unterstützt Projekte finanziell , die mit der Vereinssatzung im Einklang stehen.

Private Forschungsinitiativen zum Risiko Mobilfunk

Wir stellen fest, dass Millionen von Steuergeldern in die Forschung technischer Anwendungen des Kommunikationsfunks gesteckt werden. Nicht nur Menschen, sondern auch Maschinen und Gebäude sollen “vernetzt” werden. Zur Erforschung der gesundheitlichen Risiken des Mobilfunks ist offensichtlich kein Budget vorhanden. NRMO fördert deshalb kleinere Forschungsvorhaben von Privatinitiativen. Die Ergebnisse werden vorzugsweise in der medizinischen Fachzeitschrift Umwelt-Medizin-Gesellschaft (UMG) veröffentlicht.

Kommunale Beratung zum Mobilfunkstandortkonzept

Viele Kommunen beklagen den Antennenwildwuchs in ihren Städten und Gemeinden. Es herrscht immer noch die Meinung vor, dass man gegen die Standortpläne der Betreiber nichts bewegen kann. Die neuere Gesetzgebung und Gerichtsurteile oberster Verwaltungsgerichte räumen jedoch den Kommunen einen beträchtlichen Handlungsspielraum bei der Planung von Mobilfunkstandorten ein. NRMO unterstützt Kommunen bei der Umsetzung von Standortkonzepten durch qualifizierte Fachliteratur und organisiert Vorträge mit anerkannten Rechtsexperten.

Wir bitten um finanzielle Unterstützung für die Projektförderung

NRMO ist ein gemeinnütziger Verein. Wir sind berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Bitte unterstützen Sie unsere Projekte mit einer Spende an

Sparkasse Coburg-Lichtenfels  IBAN: DE72 7835 0000 0009 0690 48 

Der Vorstand von Netzwerk Risiko Mobilfunk