Betreiber kündigt 10.000 neue LTE-Stationen an

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Mobilfunksender in Bayreuth

Zwei Beispiele von Mobilfunkbasisstationen im Stadtgebiet von Bayreuth

Intensiver Ausbau der 4G-Technik an bestehenden Standorten

Telefónica Deutschland will im Jahr 2019 nach eigenen Angaben rund 10.000 neue LTE-Stationen in Betrieb nehmen. Bereits im letzten Jahr hatte das Unternehmen 6.700 LTE-Anlagen an Netz gebracht. Es handelt sich dabei um einen intensiven Ausbau der 4G-Funktechnik.
Weiterlesen

Hohe Mobilfunkbelastung in der August-Mohl-Straße

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Mobilfunksender August-Mohl-Straße

Mobilfunkstandort in der August-Mohl-Straße in Hof sorgt für überdurchnittlich hohe elektromagnetische Felder

Beispiel für einen ungünstigen Mobilfunkstandort in Hof

Der Ortsteil Münster liegt im Süd-Westen von Hof und doch zentrumsnah, nicht weit entfernt von der Ernst-Reuter-Staße. Im Jahr 2015 hat die Stadt Hof einen Mobilfunkstandort in diesem Mischgebiet bestehend aus Einzelhandel und Wohnbebauung genehmigt. Messungen rund um den Standortort August-Mohl-Straße (Standortnummer: 671283) haben nun gezeigt, dass die Immissionen von elektromagnetischen Feldern überdurchschnittlich hoch sind. So wurden in einer Wohnung in der Blücherstraße im dritten Obergeschoss im Freien 60.000 Mikrowatt je Quadratmeter (µW/m²) gemessen. Umgerechnet in elektrische Feldstärke errechnet sich ein Wert von 4,8 Volt je Meter; dies entspricht rund 12% des deutschen Grenzwerts. Im Mittel werden an Standorten in Bayern etwa 2,2% vom Grenzwert gemessen. Auf der Station August-Mohl-Straße befinden sich Antennen für GSM, UMTS und LTE-Funktechnik.
Weiterlesen

Jörn Gutbier sprach in Bayreuth zu aktuellen Mobilfunkthemen

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Mobilfunkvortrag Jörn Gutbier in Bayreuth am 29.3.2019

Jörn Gutbier sprach am 29.3.2019 in Bayreuth über aktuelle Mobilfunkthemen, rechts Franz Mayerhofer

Voll besetzter Saal im Umweltschutzinformationszentrum Lindenhof

Als Hauptredner der Frühjahrstagung der Arbeitsgemeinschaft Wohn- und Baubiologen (AWB) hatte Franz Mayerhofer den Architekten und Baubiologen Jörn Gutbier aus Herrenberg bei Stuttgart eingeladen. Gutbier ist Vorstand des mobilfunkkritischen Vereins Diagnose Funk und Mitglied im Stadtrat von Herrenberg. Er sprach gut zwei Stunden im vollbesetzten Saal des Informationszentrums Lindenhof in Bayreuth zu aktuellen Mobilfunkthemen. NRMO unterstützt die Vortragsreihe der AWB jährlich mit einem finanziellen Beitrag. Im folgenden eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen:
Weiterlesen

Mehr als 50.000 Bürger reichten Online-Petition gegen 5G ein

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk

Nach schleppendem Beginn explodierte in der letzten Woche vor Abgabefrist am 4.4.2019 der Bundestagsserver. Denn innerhalb weniger Tage hatten sich rund 54.000 Bürger eingetragen. Auch die Mitglieder von Netzwerk Risiko Mobilfunk Oberfranken halfen bei der Aktion kräftig mit. Die 5G-Petition erreichte letztlich das Quorum und muss nun bearbeitet werden.
Der genaue Wortlaut der Petition lautet: “Der Deutsche Bundestag möge beschließen, Verfahren zur Vergabe von 5G-Mobilfunklizenzen auszusetzen und die Einführung des 5G-Mobilfunkstandards zu unterbinden, solange wissenschaftlich begründete Zweifel über die Unbedenklichkeit dieser Technologie bestehen.” Link zur Petition: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_12/_05/Petition_88260.nc.html
Weiterlesen

Bürgerprotest in Schwarzach kippte die Standortentscheidung

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Schwarzach will keinen Sender im Ortszentrum

Ein Funkmast sollte in der Ortsmitte gebaut werden

Im Herbst 2018 hatte es bereits im unterfränkischen Stockheim massive Proteste gegen einen Sendenmasten mitten im Ort gegeben. Inwischen fand in dem kleinen Dorf in der bayerischen Rhön ein Bürgerbegehren mit erfreulichen Ausgang für die Mobilfunkgegner statt: 316 von 574 Bürgern stimmten gengen den Funkmast in der Ortsmitte (65%). Kürzlich schreckten auch die Bewohner in Schwarzach auf: ein Funkturm der Telekom sollte im Zentrum platziert werden.
Weiterlesen

Ein Blick hinter die 5G-Funktechnologie

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk

Der Digitalisierungswahn hat Politik und Wissenschaft erfasst

5G bezeichnet die 5. Mobilfunkgeneration

5G bezeichnet die 5. Mobilfunkgeneration

Der Begriff “Digitalisierung” war im Jahr 2018 bei Politikern, Wissenschaftlern und auch bei Journalisten in aller Munde. Abgeordnete aller Parteien orientieren sich mittlerweile an dem ethisch fragwürdigen Motto “Digitalisierung first – Bedenken second”, wie es Pfarrer Werner Thiede in einem Artikel für die Bayerische Staatszeitung im November 2018 formulierte. Dr. Werner Meixner arbeitet als Gastwissenschaftler an der Fakultät für Informatik der Technische Hochschule in München. Er sieht eine manische Hinwendung von Wissenschaft und Politik zu einer “Welt von vernetzten Objekten”, die sich angeblich “selbst kontrollieren und optimieren” sollen. Weiterlesen

Mobilfunkkonzept Hof – ein schief sitzendes Korsett

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk

Diskussionsbedarf bezüglich Ausschreibungstext

Jahrelang hatte sich die Bürgerinitiative Mobilfunk Hof und die FAB-Fraktion im Stadtrat um ein kommunales Mobilfunkkonzept bemüht. Im Oktober 2018 sollte plötzlich alles sehr schnell gehen. Mit Unterstützung des Landesamts für Umwelt (LfU) legte das Stadtplanungsamt Hof dem Bauausschuss ein Ausschreibungskonzept vor, nach welchem eine Fachfirma für die Immissionsmessungen und die Standortplanung zu suchen wäre. Im September 2018 hatte der Stadtrat im Rahmen eines Nachtragshaushalts Mittel für die Erstellung eines Mobilfunkkonzepts bereit gestellt.
Die Bürgerinitiative zog nach Kenntnisnahme des Konzepts Rechtsanwalt Dr. Wolf Herkner zur Beratung hinzu. Dieser kam zu dem Ergebnis, dass die Vorgaben der Verwaltung ein “schief sitzendes Korsett” seien, das am ehesten noch den Netzbetreibern gefallen würde.
Weiterlesen

Landtagskandidaten auf den Zahn fühlen

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Landtagswahl Bayern 2018


Infostand zur Landtagswahl in Bayern

Welche Ziele haben die Kandidaten?

In Bayern gehen die Bürger am 14. Oktober zur Urne und wählen einen neuen Landtag. Jetzt heißt es für uns, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen. Am besten sind die Politiker am Samstag an den Informationsständen in den Innenstädten anzutreffen. Geht auf die Kandidaten zu. Aus eigener Erfahrung von solchen Gesprächen empfehle ich, “offene” Fragen zu stellen. Fallt auch nicht gleich mit der Tür ins Haus oder outet euch als Mobilfunkkritiker. Kommt langsam auf das Thema “Digitalisierung” zu sprechen und tastet euch an die Mobilfunksender oder WLAN in Schulen heran.
Weiterlesen

Bürgermeister löst Unterschriftenaktion aus

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Stockheim

Ein Sender soll in die Ortsmitte kommen

Ein Beispiel aus Stockheim in Unterfranken zeigt auf, wie das Schließen von Funklöchern nicht praktiziert werden sollte

Eine Bewohnerin von Stockheim schrieb an NRMO, wie der Bürgermeister und der Gemeinderat kurzerhand einen Mobilfunksender auf das Rathaus in der Ortsmitte setzen wollten. Einige Bürger der 1100-Seelen-Gemeinde am Fuße der bayerischen Rhön hatten über einen schlechten Handyempfang geklagt. Da kam dem Bürgermeister die Funkloch-Initiative der Bayerischen Staatsregierung gerade recht. Er nahm Kontakt mit der Telekom auf. Der Betreiber schlug sogleich den optimalen Standort vor: zentral in der Ortsmitte. Noch vor der Gemeinderatssitzung im Juli 2018 kam es zum Aufschrei der betroffenen Anwohner. Eine kleine Bürgerinitiative gründete sich und sammelte spontan 180 Unterschriften im Ort. Bürgermeister Martin Link zeigte sich beeindruckt. Weiterlesen

Mobilfunkaktionstag in Bayreuth

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Mobilfunkaktionstag 2018 in Bayreuth

Die Bürgerinitiative Mobilfunk Bayreuth am Stand in der Maxstraße in der Nähe des Alten Schlosses

Bürgerinitiative warnt vor sorglosem Umgang mit Mobilfunk

“Wenn alle mobil telefonieren, dann kann die Technik doch nicht schlecht sein”, signalisieren uns Politik und Industrie ohne Unterbrechung. So kommt es, dass vergleichsweise wenige Menschen die Mobilfunktechnik mit gesundheitliche Risiken in Verbindung bringen. Die Aktiven der Bürgerinitiative Mobilfunk Bayreuth stehen deshalb einmal im Jahr mit einem Stand im Stadtzentrum, um interessierte Bürgern aufzuklären und ihnen aktuelle Informationen zu neuesten Forschungsergebnissen an die Hand zu geben. Zugegeben, einen Massenandrang haben die Mitstreiter um den Vorsitzenden Christian Frenzel nicht zu bewältigen. Wenn aber Leute an den Stand kommen, ergeben sich durchweg ausführliche Gespräche. “Auch junge Menschen wollen sich informieren”, weiß Bruno Schmutzler aus den zahlreichen Gesprächen. Mit großer Geduld erklärt er den Besuchern die technischen Zusammenhänge der Funktechnik. Harald Hagemann zeichnet sich verantwortlich für die Standortübersicht. Auf einer großen Tafel sind alle Sendestandorte im Stadtgebiet aufgezeichnet. Die meisten Besucher zeigen sich überrascht, wie gut Bayreuth bereits mit Funktechnik “versorgt” ist.
Weiterlesen