Gemeinderat steht hinter der Bürgerinitiative

Mobilfunksender Wirsberg Weissenbach

Der Auszug aus dem Bayernatlas zeigt die Ortsteile Weisenbach und Osserich

Kleine Ortsteile der Gemeinde Wirsberg wollen keinen Funkmast

Der nächste Mobilfunksender ist gut zwei Kilometer entfernt von den kleinen Ortsteilen Weißenbach, Cottenau und Osserich. Das bayerische Wirtschaftsministerium möchte das vermeintliche Funkloch möglichst schnell schließen und ist mit Betreibern in Kontakt getreten. Auf einer Anhöhe westlich von Weißenbach wurde ein geeigneter Standort ausgemacht. Doch rund achtzig Bürger sind anderer Meinung und haben sich bereits an einer Unterschriftenaktion beteiligt. Sogar Gewerbetreibende aus Osserich und Weißenbach sind mit der Funkversorgung zufrieden und wundern sich über die Einschätzung des Ministeriums.

Bürgermeister und Gemeinderat sind sich einig

Bürgermeister Jochen Trier sieht in dem vorgesehenen Standort bei Weißenbach mit einem fünfzig Meter hohen Turm eine massive Verschandelung der Landschaft. Außerdem will die Kommune das Schorgasttal als Gesundheits- und Familiental entwickeln. Dazu passt die funkende Sendeanlage auf der Anhöhe nicht ins Bild. „Wir wollen den Mobilfunksender dort nicht haben“, ist sich der Gemeinderat einig.
Siehe auch die Pressemeldung https://www.infranken.de/lk/gem/wirsberg-will-keinen-mast-art-5460178

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.