Betreiber kündigt 10.000 neue LTE-Stationen an

Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
teile in deinem Netzwerk
Mobilfunksender in Bayreuth

Zwei Beispiele von Mobilfunkbasisstationen im Stadtgebiet von Bayreuth

Intensiver Ausbau der 4G-Technik an bestehenden Standorten

Telefónica Deutschland will im Jahr 2019 nach eigenen Angaben rund 10.000 neue LTE-Stationen in Betrieb nehmen. Bereits im letzten Jahr hatte das Unternehmen 6.700 LTE-Anlagen an Netz gebracht. Es handelt sich dabei um einen intensiven Ausbau der 4G-Funktechnik.

Nach der Lizenzversteigerung kommt 5G schrittweise

Telefonica hat kürzlich Lizenzen für eine Bandbreite von insgesamt 90 Megahertz, verteilt auf die Frequenzbereiche 2100 und 3600 Megahertz, ersteigert. Der 5G-Ausbau im 3,6 Gigahertz Spektrum soll nun schrittweise beginnen und im Jahr 2022 abgeschlossen sein. Aufgrund der physikalischen Ausbreitungseigenschaften von 5G werden zunächst Ballungsräume und Industriestandorte versorgt.

Die BI Mobilfunk Bayreuth meldet zahlreiche Standortveränderungen in den letzten sechs Monaten

Harald Hagemann von der Bayreuther Bürgerinitiative überprüft regelmäßig die Standortdatei der Bundesnetzagentur. “In den letzten Monaten wurden 20 der 60 Standorte im Stadtgebiet von Bayreuth modernisiert”, so das BI-Mitglied. Die Zunahme der Mobilfunkstrahlung an den einzelnen Standorten erkennt man an der Vergrößerung der Sicherheitsabstände von der Sendeanlage. Mit der Software “Google-Earth” kann man jeden einzelnen Mobilfunksender in Bayreuth im Detail ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.